Design

Diese Seiten werden seit Dezember 2006 veröffentlicht. Dabei wurde und wird darauf geachtet, dass sie den zum jeweiligen Zeitpunkt aktuellen Normen des W3C entsprechen

Zur Kennzeichnung der Einhaltung dieser Standards sind auf den entsprechenden Seiten in der Fußleiste Kennzeichnungen angebracht. Das Kennzeichen für die Konformität der einzelnen Webseiten mit der XHTML 1.0-Norm und das Kennzeichen für die Konformität der Stildefinitionen mit der CSS-Norm sind mit Prüfprogrammen auf den Seiten des W3C verknüpft. Damit können sowohl wir bei durchgeführten Änderungen als auch die Besucher dieser Webseiten prüfen, ob die Seite, auf der das Symbol angebracht ist, den Standards entspricht. Für die Einhaltung der WCAG-Standards gibt es leider kein Prüfprogramm auf der Seite des W3C, weshalb diese Kennzeichnung mit dem Prüfprogramm Acessibility Valet von Webthing verknüpft ist.

Das neue Design wurde mit Opera V7.54, Mozilla Firefox V1.0 und Microsoft Internet Explorer V6.0 SP2 gestestet. Diese Browser stellen die Seiten fehlerfrei dar. Falls mit anderen Browsern (nicht mit älteren wie Netscape 4.x!) Probleme auftreten, so bitte ich um eine

Nach oben

Weiterführende informationen:

XHTML

  • Die zum Zeitpunkt der Überarbeitung gültige Norm für die Auszeichnungssprache im Internet ist die am 31. Mai 2001 veröffentlichte Spezifikation XHTML 1.1.
  • XHTML 1.1 enspricht in großen Teilen dem eher bekannten HTML in der Strict-Variante und baut mit wenigen Änderungen darauf auf.
  • Ausnahmen hiervon ist das Gästebuch, für das wegen der Inline-Frames die DTD XHTML 1.0 Transitional angewendet wird.
  • In den Webseiten sind deshalb nur Elemente enthalten, die den Text logisch strukturieren und als Überschrift, Absatz, Liste (ungeordnet oder geordnet [= nummeriert]), Tabellen, Hyperlinks und sonstige Textelemente wie z. B. Bilder kennzeichnen.

CSS

  • Durch die Anwendung des XHTML 1.1-Standards sind alle die optische Gestaltung der Seite beeinflussenden Elemente in einer zentralen Datei definiert. Diese Form der Stildefinition wirkt kaskadierend.
  • Das verringert sowohl die Größe der einzelnen Webseiten als auch das Volumen der zu erfassenden Stildefinitionen und erleichtert damit das Ändern des Aussehens und der Gestaltung der Webseiten, da sich alle Änderungen in dieser Datei unmittelbar und sofort auf alle Seiten in einem Projekt auswirken.
  • Die zum Zeitpunkt der Überarbeitung gültige Norm für die Definition von Layout beeinflussenden Elementen ist die am 12. Mai 1998 veröffentlichte Spezifikation CSS 2.0.

BITV

  • Am 17. Juli 2002 wurde die BITV veröffentlicht.
  • Sie basiert auf den am 5. Mai 1999 von der WAI, einer Arbeitgruppe des W3C, veröffentlichten WCAG 1.0
  • Die BITV ist die Grundlage für das barrierefreie Webdesign in Deutschland und die verbindliche Rechtsverordnung zu § 11 BGG. Die BITV enthält Anforderungen zur barrierefreien Gestaltung insbesondere von Webseiten der Bundesbehörden. Dass diese Rechtsverordnung viele Jahre politischer Vorarbeit benötigte, ist sicher nicht jedem klar. Die Entstehung der BITV benötigte sechs Jahre Vorlauf und ist das Ergebnis der ehrenamtlichen Arbeit von Mitgliedern der Blinden- und Sehbehindertenverbände in Deutschland.
  • Die Bundesregierung ist mit dem Erlass der BITV nicht nur den praktischen Bedürfnissen behinderter Menschen gefolgt, sondern auch den Empfehlungen der Europäischen Kommission, die WCAG mindestens mit der ersten der drei Konformitätsstufen, besser jedoch mit den allen Stufen zu übernehmen.
  • Die Einhaltung dieser Verordnung ist für private Webseiten (noch) nicht bindend. Sie ermöglicht aber Zugang für alle, ohne sich auf die Seitengestaltung auszuwirken, weshalb diese Standards auf diesen Seiten jetzt schon eingehalten werden.

AccessKeys

Auf den Hauptseiten dieses Projekts (Navigationsleiste am Seitenkopf) können durchgängig s angewendet werden. Diese sind wie folgt definiert:

Alle Hyperlinks auf diesen Webseiten können durch Drücken der Tabulatortaste angesprungen werden, beginnend mit dem ersten im Seiteninhalt und endend mit der Navigationsleiste. Dies ermöglicht eine schnelle Navigation innerhalb dieses Projekts.

Sonstiges:

Diese Webseiten wurden erstellt von:

Olaf Kleinschmidt, Frankfurt/Main
www.olaf-kleinschmidt.de
first-contact@olaf-kleinschmidt.de

Weitere Infos:

Erstellt: 2006-12-22; Stand: 2007-07-23